Gesund im Homeoffice: 4 Wege Ihre Mitarbeiter besser zu unterstützen
Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa und Urban Sports Club gaben 57 Prozent der befragten Arbeitnehmenden an, durch den Lockdown und die Homeoffice-Pflicht gesundheitliche Probleme erfahren zu haben. 23 Prozent sagten, dass sie sich aktuell noch weniger bewegen als vor der Pandemie – und sich infolgedessen weniger fit und leistungsfähig fühlen.

Unternehmen stehen nun vor völlig neuen Herausforderungen: Wie kann die Gesundheit der Mitarbeiter auch im Homeoffice erhalten und eine gute Work-Life-Balance gefördert werden?

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen auf, mit welchen Maßnahmen Sie die körperliche und mentale Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördern können.
  
Anrede
  
  
Vorname
  
  
Nachname
  
  
E-Mail-Adresse
  
  
Telefonnummer
  
  
Firmenname
  
Einwilligung in die Datenverarbeitung
Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Inhalt: Ein Whitepaper mit 14 Seiten im PDF-Format

Leseprobe: Egal ob bei Sport, Meditation oder Weiterbildung: Routinen sind für positive Veränderungen ausschlaggebend. Der erste Lockdown hat beispielsweise Berufstätigen ihrer Alltagsroutinen beraubt: Der Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad, der Plausch mit den Kolleg*innen oder der Yoga-Kurs nach der Arbeit fielen plötzlich weg. Diese Routinen mussten und müssen durch neue ersetzt werden.
Whitepaper-Vorschau:
Das erwartet Sie in diesem Whitepaper:
Mehr als ein Jahr Pandemie: die neuen Herausforderungen
Firmenfitness für mentale und körperliche Gesundheit
4 Wege, Ihre Mitarbeitenden besser zu schützen
War for Talent – Recruiting während der Pandemie
In Zusammenarbeit mit: